Loading...

Wenn ein falscher Bankmitarbeiter anruft

Ein Anruf von Ihrem Banker. Das heißt ja meistens nichts Gutes! Und so ist es auch in diesen Fällen. Allerdings steckt da nicht die eigene Bank dahinter. Auch wenn die Telefonnummer in Ihrem Display dies sagt. Diese neuen Methoden sollten Sie kennen!

Das perfide ist, dass der „Bankberater“ unter der Ihnen bekannten Telefonnummer anruft. Vielen ist nicht bekannt, dass Telefonnummern ganz einfach vorgetäuscht werden können.

in den bekannten Fällen wurde vom Banker die Kunden informiert, dass in ein paar Stunden das Konto gesperrt werden würde, da die Staatsanwaltschaft in einem angängigen Verfahren ermittele. Genaueres dürften sie nicht sagen, aber wenn man folgende Nummer der Staatsanwaltschaft mit dem Aktenzeichen XY anruft, erhält man bestimmt Auskünfte.

Ruft man dann dort an, hat man einen angeblichen Staatsanwalt am Telefon. Der teilt den geschockten Bankkunden dann mit, das diese einen Spielvertrag mit einer Glücksspielgesellschaft abgeschlossen hätten. Bisher sind aber weder die Beiträge gezahlt worden noch eine Kündigung eingegangen. Die Schuld beläuft sich mittlerweile auf 2.xxx Euro ( Der Betrag kann auch durchaus höher sein). Mahnungen wären nie beantwortet wurden.

Wenn der Kunde nun widerspricht, dass nie Mahnungen eingegangen wären, entgegnet der angebliche Staatsanwalt, dass alles vom Bundeskriminalamt geprüft sei und es auch einen Telefonmitschnitt für die Zustimmung gibt.

Somit wäre die angedrohte Sperrung der Konten rechtlich ok. Der Bankkunde könnte zwar dagegen Klage erheben, aber die Kosten stünden in keinem Verhältnis zu der geschuldeten Summe. Somit wäre es das Beste, wenn gleich ein Vergleich eingegangen würde, dann könnte auch die Sperrung sofort abgewendet werden. Aus steuerlichen Gründen wird hier ein ausländisches Konto angegeben.

Die unter Schock stehenden Bankkonten zahlen dann meistens die Vergleichssumme in Höhe der ausstehenden Beträge, um so die Sache gleich erledigen zu können.

Bei solchen Anrufen nicht bezahlen und umgehend die Polizei einschalten!

Immer skeptisch sein, wenn ausländische Konten ins Spiel gebracht werden.

By | 2018-01-12T15:22:44+00:00 24. September 2017|Aktuelles, Social Engineering|0 Comments

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese können genutzt werden, um festzustellen, ob von Ihrem Endgerät bereits eine Kommunikation zu unseren Seiten bestanden hat. Es wird lediglich das Cookie auf Ihrem Endgerät identifiziert. Personenbezogene Daten können dann in Cookies gespeichert werden, wenn Sie zugestimmt haben oder dies technisch unbedingt erforderlich ist, z.B. um einen geschützten Login zu ermöglichen.

Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Nutzung und Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät zu. Sie können unsere Website aber auch ohne Cookies betrachten. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrem Endgerät verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen *keine Cookies akzeptieren* wählen. Auf Ihrem Endgerät können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit löschen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser bzw. Endgeräte Herstellers.

Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses zu Funktionseinschränkungen unseres Angebotes führen.

Session Cookies Diese Cookies speichern automatisch Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind Informationen zum Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) und Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

Cookies Dritter
Diese Cookies werden von Dritten, z.B. Social Networks gesetzt. Sie werden in erster Linie verwendet, um Social Media Inhalte wie Social Plugins auf unserer Seite zu integrieren.

Google
Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner.

Schließen