Loading...

Ein Leck namens „Freak“ in iOS, Android und Blackberry gefunden

Das Sicherheitsleck „Freak“ ist kein neues Leck. Diese Lücke schlummert schon seit Jahren auf unseren Mobilgeräten, wie Experten jetzt feststellten.

Durch diese Sicherheitslücke lassen sich aktuelle Verschlüsselungen umgehen. Aber wie konnte es dazu kommen?

Die Regierung der USA verbot früher starke Verschlüsselungsmethoden für Export Produkte in andere Länder. Hersteller mussten eine schwächere Methode in Ihren Produkten einsetzen. Da kommt auch der Name Freak her, nämlich von „Factoring Attack on RSA-Export Keys”. Die US-Regierung hob zwar Ende der neunziger Jahre diese Richtlinie wieder auf, doch auf vielfältigen Webseiten und Anwendungen findet sich diese alte Verschlüsselung noch.

Den Experten ist es gelungen, die Browser von Android und iOS dazu zu zwingen, die niedriegere Technik zu nehmen. Danach konnten persönliche Daten ausgelesen werden. Apple und Google arbeiten an einem Sicherheits-Patch.

Welche Browser betroffen sind, listet silicon.de in ihrem Artikel super auf. Dort ganz nach unten scrollen.

By |2018-01-12T15:41:19+00:008. März 2015|Aktuelle Mailangriffe, Trojaner|0 Comments

Leave A Comment

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen Akzeptieren
Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese können genutzt werden, um festzustellen, ob von Ihrem Endgerät bereits eine Kommunikation zu unseren Seiten bestanden hat. Es wird lediglich das Cookie auf Ihrem Endgerät identifiziert. Personenbezogene Daten können dann in Cookies gespeichert werden, wenn Sie zugestimmt haben oder dies technisch unbedingt erforderlich ist, z.B. um einen geschützten Login zu ermöglichen.

Wenn Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Nutzung und Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät zu. Sie können unsere Website aber auch ohne Cookies betrachten. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrem Endgerät verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen *keine Cookies akzeptieren* wählen. Auf Ihrem Endgerät können Sie bereits gesetzte Cookies jederzeit löschen. Wie das im Einzelnen funktioniert, entnehmen Sie bitte der Anleitung Ihres Browser bzw. Endgeräte Herstellers.

Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses zu Funktionseinschränkungen unseres Angebotes führen.

Session Cookies Diese Cookies speichern automatisch Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind Informationen zum Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) und Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

Cookies Dritter
Diese Cookies werden von Dritten, z.B. Social Networks gesetzt. Sie werden in erster Linie verwendet, um Social Media Inhalte wie Social Plugins auf unserer Seite zu integrieren.

Google
Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner.